Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ermittler: Granate landete neben Container mit Wachpersonal
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ermittler: Granate landete neben Container mit Wachpersonal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 29.01.2016
Anzeige
Villingen-Schwenningen

Bei dem versuchten Granaten-Anschlag auf ein Flüchtlingsheim in Villingen-Schwenningen sind nach neuen Erkenntnissen Menschen in unmittelbarer Nähe gewesen. Unbekannte hätten eine Handgranate von der Straße aus in eine Zufahrt des Geländes der Unterkunft geworfen, berichtete Rolf Straub von der neu gebildeten Soko „Container“. Die Granate sei daraufhin an einem Sicherheitszaun abgeprallt und neben einem Container des Sicherheitsdienstes liegengeblieben. Darin hielten sich zur Tatzeit drei Sicherheitsleute auf. Die Granate explodierte jedoch nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump soll für den Auftritt bei der jüngsten TV-Diskussion einen Millionenbetrag für seine Stiftungen gefordert haben. Doch obwohl der Sender Fox News dies ablehnte - am Ende erreichte der 69-Jährige sein Ziel.

30.01.2016

Nach dem Anschlag mit einer Handgranate auf eine Flüchtlingsunterkunft untersuchen die Ermittler, ob die Kriegswaffe einen Zünder hatte und damit tatsächlich scharf war.

29.01.2016

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat eindringlich vor einem Scheitern der Schengen-Vereinbarungen für offenen Binnengrenzen in der EU wegen der Flüchtlingskrise gewarnt.

29.01.2016
Anzeige