Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Ermittlungen wegen Scheinvaterschaften für Bleiberecht
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Ermittlungen wegen Scheinvaterschaften für Bleiberecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 06.06.2017
Anzeige
Berlin

Berliner Männer sollen in zahlreichen Fällen zum Schein Vaterschaften anerkannt haben und dafür von Asylbewerberinnen Geld bekommen haben. Die schwangeren Frauen oder Mütter erhalten auf diesem Weg ein Bleiberecht in Deutschland. Es gehe um eine „Vielzahl von Fällen, die wir monatlich feststellen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, dem Sender RBB. „Wir haben teilweise Personen, die über zehn Vaterschaften anerkannt haben.“ Die schwangeren Frauen bezahlen den Männern demnach zum Teil mehrere tausend Euro.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag haben die mächtigsten arabaischen Länder die diplomatischen Beziehungen abgebrochen. Warum Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und der Jemen das Land isolieren und welche Konsequenzen der Bruch hat, lesen Sie hier.

06.06.2017

Berliner Männer sollen in zahlreichen Fällen zum Schein Vaterschaften anerkannt aben und dafür von Asylbewerberinnen Geld bekommen haben.

06.06.2017

In Großbritannien sorgen mehrere Medienberichte für Empörung: Demnach ist einer der von der Polizei als Londoner Attentäter identifizierten Männer schon länger als radikaler IS-Anhänger bekannt. In einer TV-Doku trat Khuram Shazad Butt vor einem Jahr sogar mit einer IS-Flagge auf.

06.06.2017
Anzeige