Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Evo Morales
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Evo Morales
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 21.05.2016

Südamerikanische Präsidenten mit US-kritischer Haltung haben es dieser Tage nicht leicht: In Brasilien hat der Ölpreissturz Dilma Roussef ebenso aus dem Sattel gehoben wie in Venezuela fast schon Nicolás Maduro, dem von einst 850 Millionen Dollar Öleinnahmen pro Jahr nur noch 75 Millionen für die Sozialprogramme bleiben. In Bolivien nun hat der erste indigene Staatschef Evo Morales Probleme ganz eigener Art: Eine einstige Geliebte behauptet, aus einer früheren Affäre einen Sohn gehabt zu haben, der aber früh verstorben sei, so ein CNN-Gewährsmann namens Carlos Valverde, laut bolivianischer Regierung „ein Drogenhändler“. Es wurde kolportiert, als Morales ein Referendum wegen einer erneuten Kandidatur anstrebte, was dann misslang, ebenso wie ein Vaterschaftstest, an dem Morales schon, die Ex-Geliebte aber nicht teilnehmen wollte. Danach zog Valverde seine Behauptung zurück. Zurück bleibt ein weiterer beschädigter Präsident. Politik als Telenovela – wer hat da bloß

das Drehbuch geschrieben?

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verkehrswegeplan sieht 800 Millionen Euro für Straßen in der Heimat des CSU-Ministers vor.

21.05.2016

Menschenrechte, Flüchtlingspakt, Visafreiheit: Geplantes Treffen der Kanzlerin mit dem türkischen Staatschef Erdogan könnte heikel werden.

21.05.2016

. Der Bundeswehr fehlen einem Medienbericht zufolge Milliarden für neue Ausrüstung.

21.05.2016
Anzeige