Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Experten fordern Kürzung des Ehrensolds für Wulff
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Experten fordern Kürzung des Ehrensolds für Wulff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 07.08.2017
Anzeige
Berlin

Nach Berichten über eine Nebentätigkeit des Alt-Bundespräsidenten Christian Wulff für eine Modefirma fordern Verfassungsrechtler und Steuerzahlerbund eine Kürzung des Ehrensolds für Ex-Staatsoberhäupter. Der Staatsrechtsprofessor Hans Herbert von Arnim nannte es ein „überholtes, nicht zu rechtfertigendes Privileg“, dass Bundespräsidenten im Ruhestand weiter 100 Prozent ihrer Bezüge erhalten. Ein Sprecher des Bundesinnenministerium erklärte dazu, in einer Nebentätigkeit Wulffs könne er im Moment keinen Verstoß gegen gesetzliche Regelungen erkennen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ ist in Wilhelmshaven zu ihrem Einsatz gegen Schleuser im Mittelmeer ausgelaufen.

07.08.2017

Weil Alt-Bundespräsident Wulff als Prokurist arbeiten soll, wird über die Höhe seines Ehrensolds diskutiert. Eine Reform der Vorschriften dürfte aber - wenn überhaupt - erst der nächste Bundestag angehen.

07.08.2017

Wegen der Regierungskrise, ausgelöst von einer übergelaufenen Abgeordneten, wählen die Niedersachsen früher als geplant einen neuen Landtag. Parallel zur Bundestagswahl im September klappt es allerdings nicht. Die Wähler müssen im Oktober noch mal an die Urne.

07.08.2017
Anzeige