Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt „FAZ“: Nordkorea plant Öffnung für ausländische Investoren
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt „FAZ“: Nordkorea plant Öffnung für ausländische Investoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 05.01.2013
Fahrräder und Militär-Lastwagen: Verkehr in der nordkoreanischen Stadt Kaesong. Foto: Wu Hong
Berlin

Dabei werde Pjöngjang von deutschen Wirtschaftswissenschaftlern und Juristen beraten. „Es gibt einen Masterplan“, zitiert das Blatt (Samstag) einen der Wissenschaftler. „Die wollen die Öffnung noch in diesem Jahr.“ Interesse zeige das abgeschottete Land vor allem an einer modernen Investitionsgesetzgebung.

Machthaber Kim Jong Un hat die Verbesserung der Lebensbedingungen im Land zum obersten Ziel im neuen Jahr erklärt. In seiner ersten Neujahrsansprache hatte der junge Herrscher einen radikalen Wechsel gefordert, der Nordkorea zu einem „wirtschaftlichen Riesen“ machen und den Lebensstandard der Menschen anheben solle.

Für die wirtschaftliche Öffnung des Landes werde offenbar nicht primär das chinesische Modell mit Sonderwirtschaftszonen für ausländische Investoren kopiert, schreibt die „FAZ“. „Vielmehr sind sie an der vietnamesische Blaupause interessiert, wo gezielt Unternehmen für Investitionen ausgewählt werden“, zitiert die Zeitung einer der Wissenschaftler. Der namentlich nicht genannte Experte lehre an einer renommierten deutschen Universität und habe schon andere asiatische Regierungen beraten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung will Atommüll-Exporte in das Ausland grundsätzlich ermöglichen. Dafür soll ein neuer Paragraf 3a im Atomgesetz eingefügt werden, der die „Verbringung radioaktiver Abfälle oder abgebrannter Brennelemente zum Zweck der Endlagerung“ regeln soll.

05.01.2013

Eine Reform der kaum noch durchschaubaren Ausnahmen bei den Mehrwertsteuersätzen ist mindestens bis zur Bundestagswahl vom Tisch. In dieser Legislaturperiode werde es keine Initiative in Sachen Mehrwertsteuer geben, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

04.01.2013

Der Druck auf FDP-Chef Philipp Rösler wächst. Angesichts anhaltend schlechter Umfragewerte dringen immer mehr Liberale auf personelle Konsequenzen. Fraktionsvize Volker Wissing legte Rösler den Rücktritt nahe, falls die FDP bei der Landtagswahl in Niedersachsen scheitern sollte.

04.01.2013