Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt FBI: Keine Anklage gegen Clinton wegen E-Mail-Affäre
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt FBI: Keine Anklage gegen Clinton wegen E-Mail-Affäre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 05.07.2016
Anzeige
Washington

Das FBI empfiehlt, keine Anklage gegen Hillary Clinton wegen ihrer E-Mail-Affäre zu erheben. Das sagte FBI-Direktor James Comey in Washington. Zugleich äußerte er aber scharfe Kritik am damaligen Verhalten Clintons. Die Entscheidung gilt als sehr wichtig für den weiteren Verlauf des US-Präsidentschaftswahlkampfes. Im Fall einer Anklage hätte der Druck auf Clinton wachsen können, ihren Wahlkampf als Präsidentschaftskandidatin abzubrechen. Clinton hatte als Außenministerin auch dienstliche E-Mails über private Server abgewickelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um die Antisemitismus-Vorwürfe gegen den AfD-Politiker Wolfgang Gedeon ist die Fraktion der Partei im baden-württembergischen Landtag zerbrochen.

05.07.2016

Die amerikanische Bundespolizei FBI empfiehlt, keine Anklage gegen Hillary Clinton wegen ihrer E-Mail-Affäre zu erheben. Das sagte FBI-Direktor James Comey in Washington.

05.07.2016

Ungarns rechtspopulistische Regierung erhöht mit einem Referendum gegen die EU-Flüchtlingspolitik den Druck auf Brüssel. Die Bürger dort sollen am 2.

05.07.2016
Anzeige