Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt FPÖ-Kandidat sieht keinen Grund für Wahlanfechtung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt FPÖ-Kandidat sieht keinen Grund für Wahlanfechtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 24.05.2016
Anzeige
Wien

Der knapp geschlagene Kandidat der rechten FPÖ, Norbert Hofer, sieht keinen Grund für eine Anfechtung des Ergebnisses der Bundespräsidentenwahl in Österreich. Es gebe keine Anzeichen für einen Wahlbetrug, sagte er vor Beginn eines Treffens des FPÖ-Bundesparteivorstands in Wien. Hofer hatte nur rund 31 000 Stimmen weniger als der von den Grünen unterstützte Alexander Van der Bellen bekommen. Hofer rief die Österreicher auf, das Ergebnis zu akzeptieren und nicht zu streiten. 

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Eklat zwischen dem Zentralrat der Muslime und der islamkritischen AfD hat der Co-Parteivorsitzende Jörg Meuthen eine schlechte Vorbereitung des Treffens ...

24.05.2016

Die griechischen Behörden haben mit der Räumung des Flüchtlingslagers von Idomeni begonnen. Einheiten der Bereitschaftspolizei sperrten das Lager am frühen Morgen weiträumig ab.

24.05.2016

Die Evakuierung des wilden Lagers von Idomeni im Norden Griechenlands verläuft Medienberichten zufolge ruhig und ohne Gewaltanwendung.

24.05.2016
Anzeige