Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Fall Khashoggi: Ermittler dürfen Brunnen am Konsulat durchsuchen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Fall Khashoggi: Ermittler dürfen Brunnen am Konsulat durchsuchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 24.10.2018
Istanbul

Saudische Behörden haben türkischen Ermittlern für die Suche nach Spuren des getöteten Regierungskritikers Jamal Khashoggi den Zugang zu einem Brunnen im Garten des Konsulats erlaubt. Zuvor hatten sie die Polizei bei zwei Einsätzen im Konsulat an den Brunnen nicht herangelassen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtete. Saudi-Arabien hat zugegeben, dass Khashoggi im Konsulat umgekommen war, stellte das aber als Folge einer Schlägerei dar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Post an die Clintons und Barack Obama haben Sicherheitsmitarbeiter am Mittwoch explosive Gegenstände gefunden. Auch das Büro des Fernsehsenders CNN wurde evakuiert. Das Weiße Haus verurteilte die Angriffe.

24.10.2018

Eigentlich sollte es am Mittwoch im EU-Parlament um die Verschmutzung der Weltmeere gehen. Am Ende überschattete aber eine Aussage des konservativen Briten Syed Kamall die Sitzung. Er sagte: „Wir müssen uns daran erinnern, dass Nazis nationale Sozialisten waren.“

24.10.2018

Janina Wissler, Linken-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Hessen 2018, gilt als beliebteste Politikerin ihrer Partei jenseits des Saarlandes – und das mit Abstand. Mit Humor, rhetorischer Schärfe und Gelassenheit hat sie sich Respekt verschafft.

24.10.2018