Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Fast wie in den 70er Jahren

Berlin Fast wie in den 70er Jahren

Frauen beklagen zu geringe Fortschritte bei der Gleichberechtigung.

Voriger Artikel
Ex-Bundespräsident Wulff muss vor Gericht
Nächster Artikel
Doppel-Fehler: NPD und FDP werben mit gleicher Familie

Da steht‘s: Frauenrechtlerin Alice Schwarzer mit der Studie.

Berlin. Dass Deutschland seit mittlerweile acht Jahren von einer Frau regiert wird, scheint noch lange nicht zu reichen. Denn der Unmut des weiblichen Teils der Bevölkerung wächst.

Kurz vor der Bundestagswahl hat die Frauenzeitschrift „Emma“ das Meinungsforschungsinstitut Allensbach beauftragt zu untersuchen, wie es um die Emanzipation in Deutschland bestellt ist. Das Ergebnis der Umfrage: 61 Prozent aller Frauen sind sogar so enttäuscht, dass sie meinen, man müsse sich wieder stärker organisieren, um die eigenen Interessen durchzusetzen. 2006 waren 46 Prozent dieser Auffassung.

„Das tönt fast schon wie in den 70ern und zeigt, wie unzufrieden Frauen heute noch sind“, sagte Emma-Herausgeberin Alice Schwarzer bei der Vorstellung der Umfrage gestern in Berlin. Der Langzeit-Vergleich zeige, dass man noch lange keinen Haken hinter das Thema Gleichberechtigung machen könne.

Konkrete Ungleichbehandlung kritisieren Frauen vor allem beim Thema Lohn und Gehalt. Auch die Aufteilung der Hausarbeit scheint noch nicht modernen Maßstäben zu genügen. „Geht es ums Bügeln, sind Männer wie Frauen überzeugt: Das können Männer nicht“, so Schwarzer. Auch wenn es um die Möglichkeiten geht, als Frau Karriere zu machen, besteht noch Unzufriedenheit. Weitgehend verwirklicht ist laut Umfrage die Gleichberechtigung im Bereich der Bildung. Hier stimmen 79 Prozent der Frauen und 86 Prozent der Männer zu.

Allerdings sehen Männer die Situation insgesamt deutlich positiver als Frauen, sagte Schwarzer. So seien nur 39 Prozent aller befragten westdeutschen Männer der Auffassung, dass an der Gleichberechtigung von Frauen und Männern noch gearbeitet werden müsse. Ostdeutsche Männer hingegen würden eher die Meinung der befragten Frauen teilen.

Nora Lysk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr