Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Festnahmen bei Razzia gegen Rechtsextreme - Waffen gefunden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Festnahmen bei Razzia gegen Rechtsextreme - Waffen gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 25.01.2017
Karlsruhe

Bei einer bundesweiten Razzia gegen Rechtsextremisten hat die Bundesanwaltschaft zwei Verdächtige vorläufig festnehmen lassen. Darunter ist nach dpa-Informationen ein 62 Jahre alter Hauptverdächtiger aus Schwetzingen nahe Heidelberg. Er soll der Bewegung der „Reichsbürger“ nahestehen. Die oberste Anklagebehörde prüft gegen ihn und einen weiteren Mann Haftbefehle wegen Gründung einer rechtsextremen Terrorvereinigung. Die Gruppe soll Anschläge auf Juden, Asylbewerber und Polizisten in Deutschland geplant haben. Konkrete Anschlagspläne gebe es jedoch nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verkehrsminister Dobrindt nimmt die nächste Hürde im Ringen um die Pkw-Maut: Nach seiner Verständigung mit Brüssel segnet das Kabinett ein geändertes Modell ab. Nicht nur von der Opposition kommt Kritik.

25.01.2017

Jetzt hat die britische Regierung es eilig: Schon am Donnerstag soll ein Gesetzentwurf für die EU-Austrittserklärung der Briten in das Parlament eingebracht werden. Denn das muss diesem zustimmen, bevor der Brexit vollzogen werden kann.

25.01.2017

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin begrüßt die Ernennung von Martin Schulz zum künftigen SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten. „Die Nominierung markiert den Abschied der SPD aus der Großen Koalition“, sagte Trittin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

25.01.2017