Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Flüchtling erschossen - Gewerkschaft steht hinter Polizisten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Flüchtling erschossen - Gewerkschaft steht hinter Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 28.09.2016
Anzeige
Berlin

Nach den tödlichen Polizeischüssen in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin hat die Deutsche Polizeigewerkschaft vor einer Vorverurteilung der Beamten gewarnt. In einigen Medien werde an der Rechtmäßigkeit des Schusswaffen-Einsatzes gezweifelt, kritisierte der Berliner Gewerkschaftschef, Bodo Pfalzgraf. In der Nacht war ein Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft von Polizisten angeschossen und tödlich verletzt worden. Die Beamten wollten ihn daran hindern, einen Mitbewohner mit einem Messer anzugreifen. Der soll vorher vermutlich die Tochter des Getöteten missbraucht haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montagabend explodierten in Dresden zwei selbstgebaute Sprengsätze. Jetzt ist offenbar ein Bekennerschreiben im Internet aufgetaucht. Die Echtheit des Dokuments wird derzeit geprüft.

28.09.2016

Staatschefs in aller Welt haben mit Trauer auf den Tod von Israels Ex-Präsident Schimon Peres reagiert.

28.09.2016

In Deutschland leben einem Bericht zufolge gegenwärtig mehr als 300.000 Flüchtlinge unter 18 Jahren.

28.09.2016
Anzeige