Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Flüchtlinge harren im Hafen von Chios aus - Fähren umgeleitet
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Flüchtlinge harren im Hafen von Chios aus - Fähren umgeleitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:12 02.04.2016
Anzeige
Athen

Hunderte Flüchtlinge harren im Hafen der Hauptstadt der griechischen Insel Chios aus. Mehr als 500 Menschen, darunter viele Kinder, hätten dort unter freiem Himmel übernachtet, sagte eine Inselbewohnerin dem griechischen Fernsehsender Skai am Morgen. Die Menschen waren gestern aus dem sogenannten „Hotspot“ von Chios ausgebrochen. Seit Inkrafttreten des Flüchtlingspakts zwischen der EU und der Türkei werden Migranten in den „Hotspots“ festgehalten, um abgeschoben werden zu können. Damit soll Montag begonnen werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Roten Kreuz sind binnen weniger Wochen Hunderte von Vermisstenmeldungen zu Flüchtlingskindern eingegangen, die nun mit Foto gesucht werden.

02.04.2016

Vor Beginn der Rückführung von Flüchtlingen in die Türkei am Montag ist die Lage auf den griechischen Inseln angespannt. Hunderte Migranten brachen auf der Insel Chios aus einem Auffanglager aus.

02.04.2016

Beim Roten Kreuz sind binnen weniger Wochen Hunderte von Vermisstenmeldungen zu Flüchtlingskindern eingegangen, die nun mit Foto gesucht werden.

02.04.2016
Anzeige