Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Flüchtlingschaos in Griechenland: Migranten stürmen Grenzzaun
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Flüchtlingschaos in Griechenland: Migranten stürmen Grenzzaun
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 29.02.2016
Anzeige
Athen

Eskalation der Flüchtlingskrise in Griechenland: Hunderte verzweifelte Migranten haben versucht, den Zaun an der griechisch-mazedonischen Grenze zu stürmen und in das Nachbarland durchzubrechen. Zwischen Idomeni und Gevgelija rissen sie mit einfachen Werkzeugen Teile des von Mazedonien errichteten Grenzzauns nieder. Eine Öffnung des Tores gelang ihnen aber nicht. Die mazedonischen Grenzpolizisten setzten massiv Tränengas gegen die Flüchtlinge ein, die sich daraufhin teils in Panik auf griechischem Territorium zurückzogen. Die griechische Polizei hielt sich aus Angst vor einer Eskalation zurück.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ansturm von Flüchtlingen und Migranten auf der Balkanroute ist dramatisch zurückgegangen.

29.02.2016

Marokko hat sich bereiterklärt, ausreisepflichtige Staatsbürger aus Deutschland zurückzunehmen.

29.02.2016

Hunderte verzweifelte Flüchtlinge haben die Bahntrasse und den Grenzzaun zwischen Griechenland und Mazedonien gestürmt. Die mazedonische Polizei setzte Tränengas ein, um die Menschen zu stoppen.

29.02.2016
Anzeige