Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Flüchtlingskrise: Italien prallt mit Hilferuf ab
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Flüchtlingskrise: Italien prallt mit Hilferuf ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 06.07.2017
Anzeige
Tallinn

Neuer Rückschlag für Italien: Gerettete Migranten aus dem Mittelmeer sollen nicht in andere europäische Häfen gebracht werden. Die Regierung in Rom blitzte bei einem Innenministertreffen in Tallin mit der Forderung ab, Schiffe mit Migranten auch in andere EU-Häfen umzuleiten. „Das unterstützen wir nicht“, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière im estnischen Tallinn bei einem Treffen mit seinen europäischen Kollegen. Rückendeckung erhielt Rom bei Plänen zur stärkeren Kontrolle von privaten Seenotrettern.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair könnte sich bald wegen der Invasion in den Irak 2003 verantworten müssen. Ein irakischer Ex-General wirft Blair vor, er habe ohne Not Krieg mit einem souveränen Staat angefangen.

06.07.2017

Knisternde Spannung vor dem Gipfel: Donald Trump und Wladimir Putin treffen erstmals persönlich aufeinander. Der Amerikaner redet sich in Polen warm. Putin hält sich derweil bedeckt.

06.07.2017

Dem chinesischen Nobelpreisträger Liu Xiaobo geht es immer schlechter. Dennoch will China den 61-Jährigen nicht ausreisen lassen. Menschenrechtler werfen Peking Skrupellosigkeit vor.

06.07.2017
Anzeige