Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Flüchtlingsverteilung: EU-Kommission geht gegen Staaten vor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Flüchtlingsverteilung: EU-Kommission geht gegen Staaten vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 13.06.2017
Anzeige
Straßburg

Wegen mangelnder Teilnahme an der EU-Umverteilung von Flüchtlingen geht die EU-Kommission gegen Ungarn, Polen und Tschechien vor. Die Behörde habe beschlossen, so genannte Vertragsverletzungsverfahren zu eröffnen, sagte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos in Straßburg. Diese können nach einem längeren Verfahren in einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg und in Geldstrafen münden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Farewell Union Jack, hallo Bundesadler: Die Zahl der Briten, die sich zur Einbürgerung entschlossen haben, erreichte im vergangenen Jahr eine Rekordhöhe. Das dürfte vor allem am Brexit liegen.

13.06.2017

Es ist ein deutliches Signal: Die EU-Kommission geht gegen Polen, Tschechien und Ungarn vor, weil die Länder keine Flüchtlinge aufnehmen. Brüssel ist im Recht – doch der Schritt ist nicht ohne Risiko.

13.06.2017

Kurz vor dem Beginn der Brexit-Verhandlungen hat der Europäische Gerichtshof die Autorität Großbritanniens in dessen Überseegebiet Gibraltar gestärkt.

13.06.2017
Anzeige