Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Frankreich bedauert Probleme bei Überflugrechten für Morales
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Frankreich bedauert Probleme bei Überflugrechten für Morales
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 04.07.2013
Anzeige
Paris

Es war zu einem diplomatischen Eklat gekommen, weil Boliviens Staatschef auf seinem Flug von Moskau in die Heimat einen Zwischenstopp in Wien einlegen musste. Mehrere europäische Länder hatten Überflugrechte verweigert, wegen Hinweisen darauf, dass der von den USA gesuchte Ex-Geheimdienstler Edward Snowden an Bord sein könne. Der Verdacht erhärtete sich nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz aller Bemühungen droht der Kampf gegen Ärztemangel vor allem auf dem Land zu scheitern. Davor warnt der Chef des Gemeinsamen Bundesausschusses, Josef Hecken, der für die Ärzteplanung zuständig ist.

04.07.2013

Die SPD hat von der Bundesregierung weitergehende Schritte zur Aufklärung der Ausspähaffäre um den US-Geheimdienst NSA verlangt. Ein Telefonat der Kanzlerin mit Barack Obama genüge nicht, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der SPD im Bundestag, Thomas Oppermann, im ARD-„Morgenmagazin“.

04.07.2013

Frankreich hat die vorübergehende Sperrung des Luftraums für die Präsidentenmaschine von Boliviens Staatschef Evo Morales bedauert.Außenminister Laurent Fabius habe seinem bolivianischen Amtskollegen David Choquehuanca in einem Telefongespräch sein Bedauern über die Verzögerung bei der Ausstellung der Flugerlaubnis ausgedrückt, teilte das Ministerium am Mittwoch in Paris mit.

04.07.2013
Anzeige