Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Französisches Parlament verlängert Ausnahmezustand
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Französisches Parlament verlängert Ausnahmezustand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 16.02.2016
Anzeige
Paris

Der seit den Pariser Terroranschlägen in Frankreich geltende Ausnahmezustand wird verlängert. Die französische Nationalversammlung beschloss am Abend in Paris eine Fortsetzung der umstrittenen Regelungen um weitere drei Monate. Die Parlamentarier votierten mit 212 gegen 31 Stimmen für die von der Regierung unter Präsident François Hollande angeschobene Verlängerung. Der Senat als zweite Parlamentskammer hatte bereits in der vergangenen Woche zugestimmt. Der Ausnahmezustand gilt seit den Attentaten vom 13. November, bei denen drei Terrorkommandos 130 Menschen ermordet hatten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kampf gegen den Terrorismus setzt Frankreich weiter auf den Ausnahmezustand. Das Parlament verlängert die Sonderregeln um drei Monate. Der Nutzen der ist umstritten.

17.02.2016

Trotz massiver Rücktrittsforderungen hat der ukrainische Regierungschef Arseni Jazenjuk ein Misstrauensvotum knapp überstanden.

16.02.2016

Österreich setzt in der Flüchtlingspolitik mehr denn je auf Abschreckung und plant weitere Grenzzäune. Künftig solle die Südgrenze des Landes lückenlos deutlich strenger als bisher kontrolliert werden.

16.02.2016
Anzeige