Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gabriel kritisiert klammheimliche Freude über verstopfte Balkanroute
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gabriel kritisiert klammheimliche Freude über verstopfte Balkanroute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 06.03.2016
Anzeige
Berlin

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat nationale Alleingänge der Balkanstaaten bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise kritisiert. „Manche in Deutschland freuen sich klammheimlich, dass die Balkanstaaten den Zustrom mit Grenzschließungen drosseln und für Deutschland quasi die Drecksarbeit machen“, sagte Gabriel der „Bild“-Zeitung. Er halte eine solche Sichtweise für „zynisch“. Zugleich könne die Bundesregierung die feststeckenden Flüchtlinge nicht wie im vergangenen Sommer einfach ins Land holen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Flüchtlingsgipfel von EU und Türkei verlangt Bundeskanzlerin Angela Merkel, den bisherigen Beschlüssen auch Taten folgen zu lassen.

06.03.2016

Vor dem EU/Türkei-Gipfel zur Flüchtlingskrise bleibt die Kanzlerin bei ihrer Linie. Einen Kurswechsel, wie von CSU-Chef Seehofer konstatiert, bestreitet sie. Aber wie abhängig darf man sich von der Türkei machen?

07.03.2016

Die Türkei ist nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ grundsätzlich zur schnellen Rücknahme von Wirtschaftsflüchtlingen aus Griechenland bereit.

06.03.2016
Anzeige