Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gauck: Eingliederung von Flüchtlingen in die Arbeitswelt dauert lange
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gauck: Eingliederung von Flüchtlingen in die Arbeitswelt dauert lange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 10.06.2016
Anzeige
Bonn

Das Eingliedern der Flüchtlinge in die deutsche Arbeitswelt erfordert nach Ansicht von Bundespräsident Joachim Gauck einen langen Atem. Das Staatsoberhaupt sprach in Bonn mit Flüchtlingen über ihre Berufschancen. Beim Besuch eines „Integration Points“ der Bundesagentur für Arbeit sagte er: „Ich hoffe, dass wir möglichst vielen jungen Menschen helfen können.“ Er wisse jedoch, „wie kompliziert und schwierig Integration ist. Das schafft man nicht in einem halben Jahr oder Jahr. Daran werden man noch lange arbeiten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der AfD-Spitze wächst der Unmut über die Alleingänge einiger Spitzenfunktionäre der Partei. Ausdrücklich nicht gemeint soll aber AfD-Chefin Frau Petry gewesen sein.

11.06.2016

Der deutschstämmige Wirtschaftsexperte erreichte das Präsidentenamt mit dem kürzesten Vorsprung der Geschichte Perus. Ausgerechnet die Linke verhalf dem Neoliberalen zum Wahlsieg. Doch im Parlament steht Kuczynski eine breite Mehrheit seiner Widersacherin Fujimori entgegen.

11.06.2016

Die Deutsche Marine hat erneut Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Der Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ nahm innerhalb weniger Stunden insgesamt ...

10.06.2016
Anzeige