Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gauck hofft auf Nachfolge-Klärung ohne massiven Streit
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gauck hofft auf Nachfolge-Klärung ohne massiven Streit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 14.08.2016
Anzeige
Berlin

Bundespräsident Joachim Gauck hofft auf eine Klärung seiner Nachfolge ohne massiven Parteienstreit. Die große Koalition müsse und werde sich anstrengen, sagte Gauck im ZDF-Sommerinterview. Und ob nun im Konsens oder im demokratischen Dissens, es werde eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger geben, die das Amt dann würdig repräsentierten. Der 76-Jährige verzichtet auf eine zweite Amtszeit. Die Bundesversammlung wählt am 12. Februar 2017 ein neues Staatsoberhaupt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Radikale Islamisten tummeln sich rund um Asylunterkünfte, um Flüchtlingen ihre Ideologie einzuflüstern. Verfassungsschützer haben Hunderte Anwerbeversuche gezählt. Bei der Überwachung der Islamisten-Szene stoßen sie auf Probleme.

15.08.2016

Die Union ist sich beim Thema innere Sicherheit nicht einig. Nicht nur der Koalitionspartner SPD warnt vor Parteiengezänk. Die FDP fürchtet eine weitere Verunsicherung der Bürger.

14.08.2016

Der Verfassungsschutz beobachtet mit Sorge die Versuche radikaler Islamisten, unter Flüchtlingen neue Mitstreiter anzuwerben.

14.08.2016
Anzeige