Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gauland distanziert sich von AfD-Vorsitzender Petry
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gauland distanziert sich von AfD-Vorsitzender Petry
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 01.02.2016
Anzeige
Potsdam

Der stellvertretende AfD-Chef Alexander Gauland distanziert sich von den Äußerungen der Parteichefin Frauke Petry zum Schusswaffen-Gebrauch gegen Flüchtlinge. „Gezieltes Schießen auf Menschen kommt für die AfD nicht in Frage“, sagte Gauland. Es müsse andere Möglichkeiten geben, einen Grenzdurchbruch zu verhindern. Petry hatte dem „Mannheimer Morgen“ gesagt, Polizisten müssten illegalen Grenzübertritt verhindern, „notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz“. Diese Äußerung hatte bei den anderen Parteien Empörung ausgelöst.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vizekanzler Sigmar Gabriel hat seine Forderung bekräftigt, die rechtspopulistische AfD vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen.

01.02.2016

Kabul (dpa) – Angesichts rasant wachsender Flüchtlingszahlen aus Afghanistan will Bundesinnenminister Thomas de Maizière mehr Asylbewerber von dort in ihre Heimat zurückschicken.

01.02.2016

Mehr als 150 000 Asylbewerber aus Afghanistan wurden im vergangenen Jahr in Deutschland registriert. Der Anstieg ist gewaltig. De Maizière will die Entwicklung stoppen - und müht sich in Kabul um eine Lösung.

01.02.2016
Anzeige