Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gericht verbietet Muslimbrüder
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gericht verbietet Muslimbrüder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 23.09.2013

Paukenschlag in Kairo: Die Muslimbruderschaft ist in Ägypten für illegal erklärt worden. Ein Gericht in Kairo erließ gestern das Verbot in einem Eilverfahren. Gleichzeitig beschloss der Vorsitzende Richter, das Vermögen und die Immobilien der Islamistenbewegung sollten von der Regierung konfisziert werden.

Damit steht die Islamistenbewegung, die in Kairo noch vor drei Monaten den Präsidenten und die Mehrheit der Minister stellte, jetzt schlechter da als unter dem 2011 gestürzten Präsidenten Husni Mubarak. Unter Mubarak war die Muslimbruderschaft verboten gewesen. Ihre Mitglieder hatten jedoch an Parlamentswahlen als „Unabhängige“ teilnehmen können.

Während der Urteilsverkündung sei kein Vertreter der Muslimbruderschaft anwesend gewesen, hieß es weiter. Die Organisation sei in dem Verfahren aber durch einen Anwalt vertreten worden. Die Muslimbruderschaft, deren Führungsspitze inzwischen im Gefängnis sitzt, könnte theoretisch Einspruch gegen das Urteil einlegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weltweit müssen 168 Millionen Kinder Geld verdienen. Doch insgesamt bessert sich ihre Lage.

23.09.2013

FDP ist knapp im Landtag. Schwarz-Gelb geht aber nicht, Rot-Grün auch nicht.

23.09.2013

Armee stürmt Einkaufszentrum. Wird das Safariland zum Terrorstaat?

23.09.2013
Anzeige