Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gewerkschaftsbund warnt vor Stillstand bei Bundesregierung
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gewerkschaftsbund warnt vor Stillstand bei Bundesregierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 03.10.2017
Anzeige
Berlin

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat vor einer Hängepartie bei der Bildung einer neuen Bundesregierung gewarnt. Das Land vertrage keinen Stillstand, sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann in Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel solle rasch für eine stabile Regierungsmehrheit sorgen. Als Konsequenz auch aus dem AfD-Wahlerfolg dringt Hoffmann auf Reformen: Die Menschen wollten wissen, wie es mit ihrem Job und dem ihrer Kinder weitergehe. Immer mehr unsichere Arbeitsverhältnisse und ein sinkendes Rentenniveau riefen Sorgen hervor.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach Frauke Petrys Rückzug ist Jörg Meuthen nun alleiniger Parteichef. Aber der Vorstand muss neu gewählt werden. Und da spricht sich Meuthen schon einmal gegen ein Team mit Alice Weidel aus. Die Begründung klingt zunächst logisch, ist aber nicht sehr schmeichelnd.

03.10.2017

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung Aydan Özoguz gibt der CDU und CSU eine Mitschuld am Rechtsruck im Osten Deutschlands. Özoguz äußerte die Vorwürfe gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

03.10.2017

Die AfD plädiert dafür, das Amt der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung zu streichen.

03.10.2017
Anzeige