Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Göring-Eckardt sieht keine Versäumnisse
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Göring-Eckardt sieht keine Versäumnisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 07.08.2017
Anzeige
Berlin

Die Grünen-Spitze sieht im Fall der niedersächsischen Überläuferin Elke Twesten keine Versäumnisse der Landtagsfraktion. „Ich weiß, dass die Fraktionsführung in Niedersachsen dauernd im Gespräch war mit Frau Twesten“, sagte die Spitzenkandidatin der Grünen im Bund, Katrin Göring-Eckardt. Sie glaube nicht, dass es zu wenige Gespräche gegeben habe. Von den Grünen zur CDU zu wechseln und damit die rot-grüne Landesregierung zu kippen, sei eine „sehr einsame Entscheidung“ gewesen, die mit Twestens persönlicher Karriereplanung zu tun habe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat sich auf der Bundesleserkonferenz des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) den Fragen unserer Leser gestellt. Verfolgen Sie den Auftritt des Kandidaten hier noch einmal im Video.

14.08.2017

Ein Bundespräsident als Prokurist einer Modefirma? Nach einem entsprechenden Bericht über einen neuen Nebenjob von Christian Wulff war die Empörung groß. Nun meldet sich seine Anwaltskanzlei zu Wort und weist die Vorwürfe zurück. Wulff sei nicht Angestellter des Unternehmens, sondern lediglich deren Anwalt.

07.08.2017

Drei Tage nach Beginn der Regierungskrise in Niedersachsen steht der Termin für die Neuwahl des Landtags fest. Das neue Parlament soll am 15.

07.08.2017
Anzeige