Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Greenpeace attackiert Jamaika - Kritik an Kohle-Politik
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Greenpeace attackiert Jamaika - Kritik an Kohle-Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 10.11.2017
Berlin

Der Umweltverband Greenpeace geht mit Blick auf die Sondierungen zunehmend auf Konfrontationskurs zu den Jamaika-Parteien. Dabei geht es um den Beitrag von Kohlekraftwerken zur Reduzierung des Kohlendioxid-Ausstoßes. In einem Aufgabenkatalog von Union, FDP und Grünen heißt es zu den Klimazielen bis 2050: „Beitrag der Kohle zur CO2 Reduzierung (50 Mio. Tonnen?)“. „Mit lächerlichen 50 Millionen Tonnen würden Kohlekraftwerke gerade die Hälfte des Nötigen zum Schutz des Klimas beisteuern“, sagte der Klimaexperte Tobias Münchmeyer der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizisten und andere Beschäftigte des öffentlichen Diensts stehen nach Gewerkschaftsangaben wegen steigender Mieten in Ballungsräumen immer öfter unter enormem Druck.

10.11.2017

Die FDP pocht bei finanziellen Entlastungen für die Bürger in einer möglichen Jamaika-Koalition auf umsetzbare Lösungen.

10.11.2017

Wirtschaftsvertreter kritisieren die Orientierungslosigkeit von Union, FDP und Grünen im Bereich Wirtschaft. Deutschland brauche dringend eine wirtschaftspolitische Leitidee, meint Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.

10.11.2017