Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Griechenland fürchtet Flüchtlingsstau
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Griechenland fürchtet Flüchtlingsstau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 26.01.2016
Anzeige
Athen

Griechenland befürchtet, dass Flüchtlinge im Land „eingeschlossen“ werden, wenn andere europäische Staaten die Grenzen schließen. Wie die Athener Zeitung „Kathimerini“ berichtet, will das UN-Flüchtlingswerk deshalb zeitnah für Unterkünfte in der griechischen Hafenstadt Thessaloniki sorgen. Gut 20 000 Flüchtlinge und Migranten könnten kurzfristig im Rahmen eines Hilfsprogramms in Hotels und privaten Unterkünften beherbergt werden. Mittelfristig könne die Zahl der Menschen auf 60 000 steigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Athen (dpa) – Der Flüchtlingszustrom aus der Türkei nach Griechenland dauert unvermindert an.

26.01.2016

Die Spitze der Unionsfraktion im Bundestag hat zu mehr Kompromissbereitschaft in der Koalition zur Lösung der Flüchtlingskrise aufgerufen.

26.01.2016

Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner hat vor einer Verschiebung der Schengen-Außengrenze Richtung Mitteleuropa gewarnt.

26.01.2016
Anzeige