Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Griechische Medien berichten von Drogen und Prostitution in Idomeni
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Griechische Medien berichten von Drogen und Prostitution in Idomeni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 18.05.2016
Anzeige
Athen

Das Flüchtlingslager Idomeni an der nordgriechischen Grenze wird mit Strukturen organisierter Kriminalität zu einem immer größeren Problemfall. Wie griechische Medien weiter berichteten, soll ein Eisenbahnwaggon zu einem Bordell umfunktioniert worden sein. Aus Nordafrika stammende Dealer verkauften Drogen, auch Schleuser seien vor Ort. Die griechische Polizei sei im Inneren des Lagers nicht präsent, habe jedoch den Bereich um die Zeltstadt herum weiträumig abgesperrt. Medien schreiben bereits vom „Ghetto Idomeni“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den US-Vorwahlen hat Hillary Clinton laut Medienberichten bei den Demokraten in Kentucky hauchdünn gewonnen und damit ihre Serie von Niederlagen gestoppt.

18.05.2016

Gut zwei Monate nach der Wahl in Rheinland-Pfalz stellt sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer heute im Mainzer Landtag zur Wiederwahl.

18.05.2016

Im Rahmen ihrer jährlichen Wirtschaftskontrolle berät die EU-Kommission heute über Budgets und Defizite der Mitgliedstaaten.

18.05.2016
Anzeige