Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Griechische Polizei befürchtet Aufstand in Idomeni
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Griechische Polizei befürchtet Aufstand in Idomeni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 10.04.2016
Anzeige
Athen

Ein neues Flugblatt hat die Sicherheitskräfte in der nordgriechischen Grenzstadt Idomeni in Alarmbereitschaft versetzt. Die mehr als 11 000 Flüchtlinge und Migranten des Elendslagers werden darauf in arabischer Sprache aufgefordert, sich heute zu versammeln, um über die Grenze nach Mazedonien zu marschieren. Das berichtete der griechische Radiosender Athina 984. Wer die Flugblätter verteilt und aufgehängt habe, sei bisher nicht bekannt. Griechische Medien vermuten, dass Aktivisten hinter der gefährlichen Aktionen stecken.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der japanischen Stadt Hiroshima hat das Treffen der Außenminister der G7 begonnen.

10.04.2016

US-Senator Bernie Sanders macht seiner Rivalin Hillary Clinton im Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur weiter das Leben schwer.

10.04.2016

Auf dem Weg zum G7-Treffen der Außenminister im japanischen Hiroshima ist Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier in China gestrandet.

10.04.2016
Anzeige