Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Gröhe deutet Kompromiss bei Vorratsdatenspeicherung an
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Gröhe deutet Kompromiss bei Vorratsdatenspeicherung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 03.11.2013
Anzeige
Berlin

Im Konflikt um die Vorratsdatenspeicherung hat CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe eine Kompromisslinie aufgezeigt. Es handele sich um die Umsetzung europäischen Rechts. Eine kürzere Speicherfrist könnte aber ein guter Kompromiss sein, sagte Gröhe der Zeitung „Die Welt“. Die europäische Richtlinie, die bisher nicht in deutsches Recht umgesetzt ist, sieht zur Terrorabwehr und Bekämpfung schwerer Straftaten vor, dass Telefon- und Internetverbindungsdaten sechs Monate gespeichert werden. Die SPD will die Regeln verschärfen und die Speicherzeit verkürzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kanzlerin Angela Merkel will bei den Koalitionsverhandlungen die Entscheidungsfindung innerhalb der Union beschleunigen.

03.11.2013

Das Bundesverkehrsministerium prüft einem Medienbericht zufolge die Einführung einer Maut-Vignette nach österreichischem Vorbild - mit einem Öko-Rabatt für schadstoffarme Autos.

03.11.2013

Bei der Kontaktaufnahme zum Geheimdienst-Enthüller Edward Snowden hat dem grünen Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele ein Mittelsmann geholfen.

03.11.2013
Anzeige