Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Grüne verzichten auf Enddatum 2030 für Verbrennungsmotor
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Grüne verzichten auf Enddatum 2030 für Verbrennungsmotor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 07.11.2017
Anzeige
Berlin

Die Grünen kommen den Jamaika-Unterhändlern von Union und FDP im Streit um die Klimapolitik deutlich entgegen. Kurz vor Beginn der zweiten Sondierungsphase machte Parteichef Cem Özdemir in der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ deutlich, dass die Grünen nicht länger darauf beharren, das Ende des Verbrennungsmotors im Jahr 2030 festzuschreiben. Stattdessen verlangen die Grünen nur noch ein klares Bekenntnis, dass die neue Regierung alles dafür tue, um die Fahrzeuge der Zukunft vernetzt, automatisiert und emissionsfrei zu bekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil sie die Gesundheitsversorgung im Osten in Gefahr sehen, haben SPD-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow (Die Linke) eine ungewöhnliche Allianz geschmiedet. Sie fürchten einen Vorstoß aus Bayern gegen den geltenden Risikostrukturausgleich der Krankenkassen.

07.11.2017

US-Präsident Donald Trump ist in Südkorea eingetroffen. Vor dem Hintergrund der schwelenden Krise mit Nordkorea ist dieser Staatsbesuch eine besonders heikle Station seiner Asienreise.

07.11.2017

Die Umweltpolitik zählt zu den besonders schwierigen Themen in den Sondierungen. Vor allem FDP und Grüne können sich nicht einigen. Jetzt legt Grünen-Unterhändler Trittin im Streit mit den Liberalen nach.

07.11.2017
Anzeige