Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Haftrichterin hatte auf Suizidgefahr bei Al-Bakr hingewiesen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Haftrichterin hatte auf Suizidgefahr bei Al-Bakr hingewiesen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 13.10.2016
Anzeige
Dresden

Der terrorverdächtige Dschaber al-Bakr wurde von der Haftrichterin vor seiner Überstellung in die Untersuchungshaft als suizidgefährdet eingestuft. Das sagte der Leiter der Justizvollzugsanstalt Leipzig, Rolf Jacob, in Dresden. Dabei habe sich die Amtsrichterin in Dresden auch auf einen vom Beschuldigten bereits bei der Verkündung des Haftbefehls angekündigten Hungerstreik berufen. In der JVA sei nach einem Gespräch mit einer Psychologin die Gefahr aber als nicht akut eingestuft worden. Al-Bakr war gestern Abend mit dem T-Shirt seiner Anstaltskleidung erhängt an einem Gitter in seiner Zelle entdeckt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die USA haben drei Radaranlagen der Huthi-Rebellen im Jemen zerstört. Der Angriff ist eine Reaktion auf zwei vorhergehende Raketenangriffe auf US-Marineschiffe.

13.10.2016

Der thailändische König Bhumibol liegt im Sterben – Tausende beten vor seinem Krankenhaus. Sein Tod könnte das Land in neue Unruhen stürzen.

13.10.2016

Ein dringend Terrorverdächtiger bringt sich in seiner Gefängniszelle um - wie kann das passieren?

13.10.2016
Anzeige