Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Heftige Krawalle wegen Asylzentrum in Niederlanden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Heftige Krawalle wegen Asylzentrum in Niederlanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 17.12.2015
Anzeige
Amsterdam

Proteste gegen ein geplantes Asylsucherzentrum im niederländischen Geldermalsen sind in heftigen Krawallen ausgeartet. Rund 80 gewalttätige Randalierer hätten das Rathaus gezielt mit Steinen, Feuerwerk und Flaschen angegriffen, sagte der Polizeichef der Region. Eine Anhörung zu dem Asyl-Zentrum war abgebrochen und das Rathaus evakuiert worden. Die niederländische Regierung verurteilte die Gewalt. „Es war ein geplanter Angriff“, hieß es von der Polizei. Zwei Beamte und einige Demonstranten wurden leicht verletzt. 14 Personen wurden festgenommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die niederländische Kleinstadt Geldermalsen will ein Asyl-Zentrum einrichten. Doch die Proteste sind groß und eskalieren. Randalierer greifen das Rathaus an. Die Polizei gibt Warnschüsse ab.

18.12.2015

Der Brüsseler EU-Gipfel zur Flüchtlingskrise hat begonnen. Gipfelchef Donald Tusk will dazu aufrufen, getroffene Vereinbarungen konsequenter umzusetzen.

17.12.2015

Drei Stunden und sieben Minuten steht Kremlchef Putin der Weltöffentlichkeit Rede und Antwort. Im Syrien-Konflikt gibt er sich kooperativ, doch gegen seine Gegner teilt Putin kräftig aus, vor allem gegen die Türkei.

18.12.2015
Anzeige