Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Hier stehen Politiker Rede und Antwort
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Hier stehen Politiker Rede und Antwort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 26.09.2017
Die Website abgeordnetenwatch.de will durch den Dialog zwischen Politikern und Bürgern mehr Transparenz schaffen.   Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Seit bereits 2005 gibt abgeordnetenwatch.de Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, in einen direkten Austausch mit ihren politischen Repräsentanten zu treten. Auch für die diesjährige Bundestagswahl konnte man online die Direktmandat-Kandidaten des eigenen Wahlkreises befragen. Auch jetzt sind Fragen natürlich weiterhin möglich, etwa an die gewählten Politiker, die Ihren Wahlkreis in Berlin vertreten sollen.

„Unsere Vision ist eine selbstbestimmte Gesellschaft“

Was als Experiment begann, hat sich auf dem politischen Parkett etabliert: Von den Bundestagsabgeordneten und den deutschen EU-Parlamentariern haben sich bis zu den Wahlen 2009 gut 90 Prozent auf den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern eingelassen. Mittlerweile soll die Seite monatlich etwa 125.000 Besucher anziehen. Abgeordnetenwatch.de bezeichnet sich selbst als „größtes politisches Dialogportal Deutschlands“.

Betrieben wird die Website vom gemeinnützigen Parlamentwatch e.V., der mit der öffentlichen Plattform eine gewisse Verbindlichkeit in den Aussagen der Politiker sicherstellen möchte. „Unsere Vision ist eine selbstbestimmte Gesellschaft. Diese wollen wir befördern durch mehr Beteiligungsmöglichkeiten und Transparenz in der Politik.“

Hier können Sie Ihren Abgeordneten direkt Fragen stellen:

Von RND/jgs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige