Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Höchstes UN-Gericht soll Japans Jagd auf Wale beenden
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Höchstes UN-Gericht soll Japans Jagd auf Wale beenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:06 27.06.2013
Japan beruft sich auf ein internationales Abkommen, nach dem Wale zu wissenschaftlichen Zwecken gefangen werden dürfen. Foto: Greenpeace/Jeremy Sutton-Hibbert
Anzeige
Amsterdam

.

Australien hatte unterstützt von Neuseeland 2010 Japan verklagt, um ein Ende der Jagd auf Wale zu erzwingen. „Japan verfolgt unter dem Vorwand der wissenschaftlichen Forschung rein kommerzielle Interessen“, sagte Campbell. Japan beruft sich auf eine internationale Konvention, nach dem Wale zu wissenschaftlichen Zwecken gefangen werden dürfen.

Walfang-Konvention

Japans offizielle Position zu Walfang

Japanisches Walforschungsinstitut ICR zu Störungen

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die EU-Kommission hat von der britischen Regierung sofortige Informationen über das Abhörprogramm „Tempora“ verlangt. Die für Grundrechte zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding forderte vom britischen Außenminister William Hague „eindeutige Aufklärung“ über das Abhörprogramm.

26.06.2013

Der Verteidigungsausschuss des Bundestags hat die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses zur Drohnen-Affäre einstimmig beschlossen. Das erfuhr die dpa von Teilnehmern der Sitzung.

26.06.2013

Die SPD hat Medienspekulationen über einen möglichen Wechsel von Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier auf den Ministerpräsidenten-Posten in Brandenburg zurückgewiesen.

27.06.2013
Anzeige