Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Hubschrauber der Bundeswehr stürzt in Mali ab
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Hubschrauber der Bundeswehr stürzt in Mali ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 26.07.2017
Anzeige
Berlin

Ein Hubschrauber der Bundeswehr mit zwei deutschen Piloten ist in Mali abgestürzt. Angaben zu möglichen Todesopfern oder zur Unfallursache gibt es bisher nicht. Der Norden Malis war 2012 vorübergehend in die Hände islamistischer Extremisten und anderer Rebellengruppen gefallen, sie konnten aber nach einer Intervention französischer Streitkräfte zurückgedrängt werden. Eine UN-Mission soll zur Umsetzung eines Friedensabkommens beitragen. An der Mission beteiligen sich etwa 875 Bundeswehr-Soldaten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der UN-Einsatz in Mali gilt als gefährlichster Einsatz der Bundeswehr. Bislang blieben deutsche Soldaten aber verschont. Nun ist ein Hubschrauber über Kampfgebiet abgestürzt. Dabei kamen zwei Soldaten ums Leben.

26.07.2017

Als im Spätsommer 2015 Hunderttausende über die Balkanroute kamen, fühlten sich viele EU-Staaten überfordert - auch Deutschland. Doch Regeln sind Regeln, sagt der EuGH.

26.07.2017

Datenschützer laufen seit langem Sturm gegen Abkommen zum Austausch von Fluggastinformationen. Die EU-Staaten berufen sich auf den Anti-Terror-Kampf. Doch nun müssen sie eine schwere Schlappe hinnehmen. Die Konsequenzen für die EU könnten weitreichend sein.

26.07.2017
Anzeige