Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Hunderte Migranten stürmen in spanische Exklave
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Hunderte Migranten stürmen in spanische Exklave
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 26.07.2018
Madrid

Hunderte Flüchtlinge sind gewaltsam in die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta gelangt. Zwischen 450 und 600 Migranten hätten am frühen Morgen die gut sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune überwinden können, berichteten spanische Medien. Die Migranten hätten die Beamten unter anderem mit selbstgebauten Flammenwerfern und mit Branntkalk, der beim Kontakt mit der Haut gefährliche Verätzungen verursache, attackiert. Es habe sich um den größten Ansturm der vergangenen Jahre auf die Enklave an der Straße von Gibraltar gehandelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Außenminister Maas ist zu Besuch in Südkorea. Er möchte sich einen Eindruck vom Friedensprozess auf der geteilten Insel verschaffen – und bietet Hilfe aus Erfahrung an.

26.07.2018

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat das Krisenmanagement des DFB in der Affäre um den Rücktritt von Nationalspieler Mesut Özil kritisiert. „Irgendein kluger Mensch hätte das alles verhindern können“, sagte Schäuble dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

26.07.2018

Kanzlerin Angela Merkel hat die Verabredungen zwischen US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker im europäisch-amerikanischen Handelsstreit begrüßt.

26.07.2018