Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt IOM: 1235 Migranten in zwei Tagen im Mittelmeer gerettet
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt IOM: 1235 Migranten in zwei Tagen im Mittelmeer gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 02.11.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Innerhalb von zwei Tagen sind auf dem Mittelmeer 1235 Menschen aus Seenot gerettet worden. Das teilte der Sprecher der Internationalen Organisation für Migration, Di Giacomo, mit. Die Zahl der Geretteten innerhalb von 48 Stunden ist damit deutlich höher als etwa in der letzten Oktoberwoche, in der dem italienischen Innenministerium zufolge täglich teilweise gar keine oder maximal 48 Gerettete in Italien an Land gebracht wurden. Seit August kommen deutlich weniger Migranten, die die gefährliche Flucht zum Großteil aus Libyen über das Mittelmeer nach Europa wagen, in Italien an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Finanzierung der EU ohne Großbritannien sieht düster aus – und dürfte auch Deutschland empfindlich treffen. Denn London steuert den zweithöchsten Beitrag zum EU-Haushalt bei: zwischen zehn und zwölf Milliarden Euro im Jahr.

02.11.2017

Der so genannte „Islamische Staat“ ist militärisch besiegt - doch die Gefahr islamistischer Anschläge in Europa ist dadurch nicht gesunken. Bei einem Symposium in Langenhagen fordern die Chefs von Landeskriminalamt, Bundeskriminalamt und Europol eine bessere Vernetzung der Polizei-Apparate.

02.11.2017

Die Großen und Mächtigen der Silicon-Valley-Konzerne sind kaum wiederzuerkennen. Unerwartet kleinlaut geben sich die Chefjuristen von Facebook, Twitter und Google bei der Anhörung im Kongress. Mit monatelanger Verzögerung räumen nun auch sie ein, dass die Manipulationsversuche auf die Präsidentschaftswahl 2016 weitaus größer war als bisher vermutet.

02.11.2017
Anzeige