Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt IOM: 2016 schon fast 4000 Flüchtlinge im Mittelmeer umgekommen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt IOM: 2016 schon fast 4000 Flüchtlinge im Mittelmeer umgekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 01.11.2016
Anzeige
Genf

Bei der Flucht über das Mittelmeer sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration in diesem Jahr bereits fast 4000 Menschen umgekommen. Bis Ende Oktober seien 3940 Todesfälle erfasst worden, teilte die mit den UN verbundene Organisation in Genf mit. 2015 hätten mehr 3700 Menschen den Versuch der Flucht über das Mittelmeer mit dem Leben bezahlt. UN-Experten führen den Anstieg der Todesfälle trotz deutlich gesunkener Flüchtlingszahlen zum Teil darauf zurück, dass Menschenschmuggler vor allem von der Küste Libyens aus immer öfter seeuntüchtige und überladene Boote einsetzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erwin Sellering ist erneut zum Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern gewählt worden. 41 von 71 Landtagsabgeordneten stimmten für eine dritte Amtszeit des 67 Jahre alten SPD-Politikers.

01.11.2016

Erwin Sellering ist erneut zum Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern gewählt worden. 41 von 71 Landtagsabgeordneten stimmten für eine dritte Amtszeit des 67 Jahre alten SPD-Politikers.

01.11.2016

SPD und CDU haben Erwin Sellering zum Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern gewählt. Allerdings bekam er nicht die volle Unterstützung seiner Koalition.

01.11.2016
Anzeige