Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt IS unter Druck: Großoffensiven gegen Mossul und Palmyra
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt IS unter Druck: Großoffensiven gegen Mossul und Palmyra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 24.03.2016

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gerät in ihrer inoffiziellen Hauptstadt Mossul im Irak und in der historischen Oasenstadt Palmyra in Syrien massiv unter Druck. Syrische Regimetruppen drangen gestern unter heftigen Gefechten in Palmyra ein. Minen der Dschihadisten verlangsamten den Vormarsch der Einheiten in der Stadt des berühmten Unesco-Weltkulturerbes jedoch.

Im Irak starteten Regierungstruppen zwei Jahre nach der Einnahme Mossuls durch den IS eine Großoffensive auf die bedeutendste Stadt in den Händen der Terrormiliz. Unterstützt von US-Luftangriffen hätten Einheiten des Heeres im Morgengrauen mit der lang erwarteten Operation „Eroberung“ begonnen, sagte Armeesprecher Jahia Rasul.

Der IS hatte Mossul im Sommer 2014 unter seine Kontrolle gebracht — die Einnahme der zweitgrößten irakischen Stadt war einer der größten Erfolge der Extremisten. Die frühere Millionenstadt gilt neben Al-Rakka in Syrien als inoffizielle Hauptstadt der Terrormiliz. Ende 2015 konnten irakische Regierungstruppen die Provinzhauptstadt Ramadi westlich Bagdads vom IS zurückerobern. Nach westlichen Schätzungen haben die Extremisten inzwischen 40 Prozent des Gebietes verloren, das sie einst im Irak kontrollierten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

UN-Tribunal spricht früheren bosnischen Serbenführer schuldig.

24.03.2016

Grund sind Kontakte der lokalen Parteispitze zu Rechtsradikalen.

24.03.2016

Juli 1995: Serbische Einheiten überrennen die UN-Schutzzone Srebrenica im Osten Bosniens und ermorden 8000 muslimische Männer und Jungen. Es ist der schlimmste Völkermord in Europa nach 1945. Der politische Architekt des Massenmordes ist Radovan Karadzic.

31.03.2016
Anzeige