Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt IS wollte laut Maaßen Infrastruktur angreifen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt IS wollte laut Maaßen Infrastruktur angreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 11.10.2016
Anzeige
Berlin

Der in Leipzig unter Terrorverdacht festgenommene Syrer sollte offenbar im Auftrag des IS die Verkehrsinfrastruktur in Deutschland angreifen. Das sagte der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen der ARD. Konkret sei es um Flughäfen in Berlin gegangen. Schon im September habe es Hinweise gegeben, dass der IS einen Anschlag auf Infrastruktureinrichtungen in Deutschland geplant hat. Man habe bis Donnerstag letzter Woche gebraucht, um herauszufinden, wer dafür in Deutschland verantwortlich sein sollte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Union ist in der Wählergunst bundesweit unter die Marke von 30 Prozent gerutscht. Das ergibt der neue INSA-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung.

11.10.2016

Die Ostseefischer dürfen im kommenden Jahr deutlich weniger Dorsch aus dem Meer ziehen.

11.10.2016
Politik im Rest der Welt Flüchtlinge überwältigen Terrorverdächtigen - Syrer feiern Festnahme von Dschaber al-Bakr

Der syrische Terrorverdächtige Dschaber al-Bakr soll seinen Landsleuten Geld geboten haben, wenn sie ihn gehen lassen. Trotzdem übergaben sie ihn der Polizei. „Wir konnten nicht zulassen, dass er Deutschen etwas antut“, sagte einer von ihnen.

11.10.2016
Anzeige