Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° heiter

Navigation:
In Limburg wird jetzt nachgezählt

Limburg In Limburg wird jetzt nachgezählt

In der Affäre um die Millionen-Ausgaben des Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst sollen jetzt Kassenprüfer für Klarheit sorgen.

Voriger Artikel
Grüne suchen neue Balance zwischen Öko und Öffnung
Nächster Artikel
„Süddeutsche“: Merkel glaubt an Erfolg des SPD-Konvents

Limburgs Bischof Tebartzvan Elst.

Limburg. In der Affäre um die Millionen-Ausgaben des Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst sollen jetzt Kassenprüfer für Klarheit sorgen. Eine von der Deutschen Bischofskonferenz berufene Kommission untersucht seit gestern vor allem, warum sich die Kosten für den Neubau der Limburger Bischofsresidenz und der angrenzenden Gebäude innerhalb weniger Jahre vervielfacht haben. Zudem geht es um die Frage, wer zu welchem Zeitpunkt von den Ausgaben und Planungen gewusst und wer entschieden hat. Unklar ist bislang, wann Ergebnisse vorliegen.

Bischof Tebartz-van Elst wird Verschwendung beim Bau der Residenz vorgeworfen. Er hält sich nach wie vor in Rom auf. Ein von ihm gewünschtes Treffen mit Papst Franziskus war auch gestern nicht geplant. Erwartet wird vielmehr, dass der Papst zunächst weitere Informationen einholt und deshalb bis zu einer Entscheidung einige Zeit vergehen könnte.

Die Limburger Prüfungskommission setzt sich aus Finanz- und Baufachleuten sowie Kirchenrechtlern zusammen. „Es geht um die Klärung der Kosten, die Klärung der Finanzierung und die Erklärung der Entscheidungswege“, sagte ein Sprecher der Bischofskonferenz gestern in Bonn. Über alles Weitere sei Vertraulichkeit vereinbart worden, hatte Erzbischof Zollitsch zuvor erklärt. Nicht bekannt ist daher, wo die Kommission tagt, wer ihr angehört und wann sie einen Bericht vorlegen kann. Zollitsch hatte im Vorfeld betont, zügig handeln zu wollen. Schnellschüsse sollten aber vermieden werden. Vom Ergebnis der Prüfung könnte abhängen, ob der Limburger Bischof im Amt bleiben darf oder nicht.

Tebartz-van Elst soll nach unterschiedlichen Angaben über die wahren Kosten des Baus auf dem Limburger Domberg informiert gewesen sein. Zudem gehen nach Angaben des Vermögensverwaltungsrats des Bistums viele Kosten auf Sonderwünsche des Bischofs zurück. Im Dezember 2010 waren die Baukosten zunächst noch offiziell mit 5,5 Millionen Euro beziffert worden, 2,5 Millionen davon sollen auch mit Einnahmen aus der Kirchensteuer beglichen werden. Derzeit werden die Kosten auf mehr als 31 Millionen Euro beziffert. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat zudem einen Strafbefehl wegen falscher Erklärungen an Eides statt beantragt. Dabei geht es um Aussagen des Geistlichen zu einem Erste-Klasse-Flug nach Indien.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik im Rest der Welt
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Der HSV gewinnt sein wichtiges Heimspiel gegen den SC Freiburg mit 1:0. Schaffen die Hamburger noch den Klassenerhalt?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr