Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Industrie rechnet mit langwieriger Integration von Flüchtlingen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Industrie rechnet mit langwieriger Integration von Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 03.04.2016
Anzeige
Berlin

Die deutsche Industrie rechnet mit einer langwierigen Eingliederung der angekommenen Asylbewerber in den Arbeitsmarkt. Die Wirtschaft tue sehr viel, um Flüchtlinge zu integrieren. Aber das sei mühsamer, als manche denken, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Ulrich Grillo, der dpa und der französischen Zeitung „Les Echos“. Der Ausbildungsstand der Flüchtlinge sei teilweise recht niedrig. Wenn Deutschland in den kommenden fünf Jahren jeden fünften Flüchtling in den Arbeitsmarkt integrieren könne, habe man einiges geschafft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor der Umsetzung der Flüchtlingsvereinbarung mit der Türkei morgen hat EU-Kommissar Günther Oettinger die europäischen Regierungen zu einer fairen Verteilung von Flüchtlingen aufgerufen.

03.04.2016

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz setzt große Hoffnungen in die EU-Türkei-Vereinbarung zur Rückführung von Flüchtlingen.

03.04.2016

Der verstorbene Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher wird nach Informationen der „Bild am Sonntag“ mit einem Staatsakt gewürdigt.

03.04.2016
Anzeige