Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Irak: 32 Tote bei Anschlag auf Fußballspiel
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Irak: 32 Tote bei Anschlag auf Fußballspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 26.03.2016
Bagdad

Bei einem Selbstmordanschlag im Irak sind am Freitag 32 Menschen getötet und mindestens 84 verletzt worden. Der Attentäter habe sich während der Siegerehrung nach einem Fußballspiel in die Luft gesprengt, teilte die Polizei mit. Zwölf der Verletzten befinden sich in kritischem Zustand. „17 der getöteten Personen waren Jungen im Alter von zehn bis 16 Jahren“, sagte ein Behördensprecher. Der Anschlag ereignete sich in der Ortschaft Al-Asrija etwa 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Bagdad. Zu dem Attentat bekannte sich der „Islamische Staat“ (IS).

Unterdessen teilten die USA mit, dass bei einer Militäraktion die Nummer zwei des IS, Abdul Rahman Mustafa Al-Kaduli, getötet worden sei. Al-Kaduli, der auch als „Finanzminister des IS gilt, zählte zu den meistgesuchten Terroristen der Welt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Terrorverdächtige von der Polizei in Deutschland festgenommen.

26.03.2016

Sven Mary vertritt Terrorverdächtigen Salah Abdeslam.

26.03.2016

Fahndungserfolg für Belgiens Polizei — Trauermarsch vorerst abgesagt — Kritik an Sicherheitsbehörden wächst.

26.03.2016