Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Iran und China besiegeln „neue Ära“ der Zusammenarbeit
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Iran und China besiegeln „neue Ära“ der Zusammenarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 23.01.2016
Anzeige

Teheran (dpa) – Der Iran und China haben bei einem Treffen ihrer Präsidenten in Teheran eine „neue Ära“ der Zusammenarbeit besiegelt. Im Beisein des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani und des chinesischen Staatschefs Xi Jinping wurden insgesamt 17 Verträge unterzeichnet. Dabei geht es unter anderem um den Bau von zwei Kernkraftwerken im Südiran und die langfristige Lieferung iranischen Öls nach China. Dieses Gipfeltreffen habe besonders nach der Umsetzung des Atomabkommens eine historische Bedeutung, sagte Ruhani.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Journalist und Jurist Marcelo Rebelo de Sousa geht morgen in Portugal als Favorit in die Präsidentenwahl.

23.01.2016

Angesichts des Flüchtlingszustroms über die Türkei streben laut „Welt am Sonntag“ mehrere EU-Staaten eine Verlängerung der Grenzkontrollen an.

23.01.2016

Im Ziel scheinen sich fast alle einig: Der Flüchtlingszuzug nach Europa soll begrenzt werden. Am „wie“ aber scheiden sich die Geister. Kommt es schon Ende Januar zu einem EU-Flüchtlingssondergipfel mit der Türkei?

23.01.2016
Anzeige