Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Iranischer Vize-Minister in Teheran erschossen
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Iranischer Vize-Minister in Teheran erschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:48 11.11.2013
Anzeige
Teheran

Der stellvertretende iranische Industrieminister Safdar Rahmatabadi ist am Abend in Teheran in seinem Wagen erschossen worden. Wie die Agentur Irna weiter berichtete, wurde Rahmatabadi von zwei Kugeln getroffen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Täter mit dem Minister im Auto gesessen, ehe er den Politiker erschoss. Der Täter entkam anschließend unerkannt. Auch das Tatmotiv war nicht bekannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Zitterpartie für die griechische Regierung: Mit Spannung blickte das Land am Sonntag auf eine für den späten Abend angesetzte Misstrauensabstimmung im Parlament.

11.11.2013

Nach knapp dreiwöchigen Koalitionsgesprächen wollen Union und SPD erste zentrale Entscheidungen festzurren.

11.11.2013

Union und SPD wollen Anwohner stärker an der Planung von Großprojekten wie Flughäfen beteiligen. Dies gelte etwa für die Festlegung von Flugrouten.

11.11.2013
Anzeige