Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Israel nach Bundestagswahl besorgt über Anstieg des Antisemitismus
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Israel nach Bundestagswahl besorgt über Anstieg des Antisemitismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 26.09.2017
Anzeige
Tel Aviv

Israels Premier Benjamin Netanjahu hat sich nach der Bundestagswahl beunruhigt über mehr und mehr Antisemitismus gezeigt. Netanjahu sagte laut einer Mitteilung seines Büros, Israel weise jegliche Versuche, den Holocaust zu leugnen, zurück. Netanjahu erwähnte die Afd nicht. Bei der Wahl am Sonntag hatte die Alternative für Deutschland 12,6 Prozent der Stimmen bekommen. Der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Ronald S. Lauder, bezeichnete den Einzug der AfD in den Bundestag als „verabscheuungswürdig“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Präsident Donald Trump hat in seiner Kritik an Protesten in der National Football League noch einmal nachgelegt.

26.09.2017

Knien als Zeichen des aufrechten Gangs: Der Streit um den Hymnen-Protest in der amerikanischen Football-Liga NFL und der Basketball-Liga NBA eskaliert. Präsident Trump hatte die Besitzer der Teams aufgefordert, politische Kundgebungen bei der Hymne mit Kündigung zu bestrafen – jetzt kniet die halbe Liga.

26.09.2017

Der AfD-Chef in Nordrhein-Westfalen, Marcus Pretzell, will Partei und Fraktion verlassen.

26.09.2017
Anzeige