Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Italien-Krise: Cottarelli erneut beim Präsidenten
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Italien-Krise: Cottarelli erneut beim Präsidenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 30.05.2018

Rom (dpa) - Zur Lösung der Regierungskrise in Italien ist der designierte Ministerpräsident Carlo Cottarelli erneut zu Gesprächen mit Staatspräsident Sergio Mattarella zusammengetroffen. Beide wollen schnell eine Regierungsbildung ermöglichen, denn die Hängepartie hatte Turbulenzen an den Finanzmärkten ausgelöst. Was bei dem informellen Gespräch am Morgen entschieden wurde, wurde zunächst nicht bekannt. Dafür überschlagen sich die Spekulationen, wie es nun in dem angeschlagenen Land weiter geht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst die Eskalation, dann die Waffenruhe: Im Gazastreifen kam es am Dienstag zu einem gegenseitigen Beschuss der verfeindeten Lager. Nach Angaben der radikalislamistischen Hamas gilt nun vorerst Waffenruhe im Gazastreifen.

30.05.2018

Eine Harvard-Studie widerspricht der US-Regierung: Die hatte bisher die Zahl der Hurrikan-Opfer in Puerto Rico auf 64 beziffert. Forscher wollen aber nun belegt haben, dass es tatsächlich 4645 Menschen waren.

30.05.2018

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich im Innenausschuss den Fragen zur Bamf-Affäre gestellt und so einen ersten Schritt in der Aufklärung des Skandals gemacht. FDP-Spitze Christian Lindner bekräftigt trotzdem die Forderung nach einem Untersuchungsausschuss. Er will damit die Ursachen für „Systemversagen“ beim Bamf restlos aufklären.

30.05.2018