Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Italien mit Libyen-Einsatz - Rettungsschiff beschlagnahmt
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Italien mit Libyen-Einsatz - Rettungsschiff beschlagnahmt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 02.08.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Italien steht vor einem umstrittenen Militäreinsatz vor der libyschen Küste zum Kampf gegen Menschenschmuggel. Ein Schiff der Marine steuerte Richtung Tripolis, nachdem das Parlament in Rom grünes Licht für den Einsatz zur Unterstützung der libyschen Küstenwache gegeben hatte. Italien erhofft sich eine Stabilisierung des Landes und weniger ankommende Migranten. Derweil gerieten wieder private Seenotretter in den Fokus: Gegen die deutsche Organisation Jugend Rettet wird ermittelt, weil sie illegale Migration begünstigt haben soll. Die Staatsanwaltschaft ließ ihr Rettungsschiff auf Lampedusa festsetzen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rom (dpa) - Das Schiff „Iuventa“ der deutschen Hilfsorganisation Jugend Rettet ist in Italien beschlagnahmt worden.

02.08.2017

Die Behörden haben die rechtzeitige Abschiebung des Messerangreifers von Barmbek verpasst. Deshalb entzündet sich an den Verfahrensfristen Kritik. Die Familie des Angreifers distanziert sich indes von Ahmad A.

02.08.2017

Bis zuletzt hatte er Zweifel, aber er beugte sich dem Kongress. Donald Trump hat den Weg freigemacht für schärfere Sanktionen gegen Russland. Moskau hat bereits Vergeltung angekündigt - und auch mit Europa droht den USA Streit.

02.08.2017
Anzeige