Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Italien und die Niederlande teilen sich Sitz im UN-Sicherheitsrat
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Italien und die Niederlande teilen sich Sitz im UN-Sicherheitsrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 01.07.2016
Anzeige
New York

Italien und die Niederlande werden sich 2017 und 2018 einen Sitz als nicht-ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrat teilen. Darauf einigten sich die beiden Länder in New York, nachdem zuvor keiner der beiden Kandidaten eine klare Mehrheit hatte erreichen können. Italien wurde schließlich mit 179 der 193 Stimmen der Vollversammlung gewählt. Es soll den Sitz 2018 an die Niederlande abtreten. Im UN-Sicherheitsrat gibt es fünf ständige und zehn nicht-ständige Sitze. Die fünf ständigen Mitglieder sind die USA, Russland, Großbritannien, Frankreich und China mit Veto-Recht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach langen Verhandlungen hat die Endlagerkommission zu Wochenbeginn einen Bericht vorgelegt, der bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll helfen soll. Doch zwei Länder äußern Vorbehalte.

01.07.2016

Die bayerische Landesregierung hat bei der Suche nach einem atomaren Endlager zu strengeren Vorgaben und zugleich zu mehr Tempo aufgerufen.

01.07.2016

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen reist an diesem Freitag in die Türkei, um dort die Bundeswehrsoldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt Incirlik zu besuchen.

01.07.2016
Anzeige