Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Politik im Rest der Welt Jamaika-Unterhändler prüfen neue Klagewege für Verbraucher
Nachrichten Politik Politik im Rest der Welt Jamaika-Unterhändler prüfen neue Klagewege für Verbraucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 02.11.2017
Berlin

Union, FDP und Grüne wollen auch angesichts des Diesel-Abgasskandals neue Klagewege für Verbraucher prüfen. Dafür soll in den weiteren Sondierungen über die Frage von Gruppenklagen diskutiert werden, wie es in einem vorgelegten Papier der Jamaika-Unterhändler heißt. Eine solche Klageform soll es in Fällen mit Tausenden Betroffenen erleichtern, Ansprüche insbesondere gegen große Konzerne durchzusetzen. Verbraucherschützer fordern solche Instrumente seit langem. Die große Koalition hatte sich nicht auf einen Entwurf von Justizminister Heiko Maas einigen können.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Unterhändler für eine Jamaika-Koalition wollen erreichen, dass in der Landwirtschaft weniger chemische Wirkstoffe eingesetzt werden.

02.11.2017

Die britische Premierministerin Theresa May hat Gavin Williamson zum neuen Verteidigungsminister berufen. Das teilte der Regierungssitz Downing Street mit.

02.11.2017

Die spanische Staatsanwaltschaft hat die Festnahme des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont beantragt. Dieser hatte sich zuletzt nach Belgien abgesetzt – und war nicht zu einer Gerichtsvorladung in Madrid erschienen. Für neun ehemalige Mitglieder der abgesetzten Regionalregierung ordnete das Gericht unterdessen Untersuchungshaft an.

02.11.2017